X Schließen

Unsere Stärken ausspielen

Johnson Controls konnte im Geschäftsjahr 2015 aus dem fortlaufenden operativen Geschäft einen Umsatz von 37,2 Milliarden US-Dollar und eine Aktienrendite von 3,42 US-Dollar erzielen. Dieses starke Ergebnis ist umso bemerkenswerter, da in diesem Jahr die größte Veränderung in unserer 130-jährigen Unternehmensgeschichte stattfand. Es ist direktes Resultat des Engagements und der Leidenschaft unserer 130.000 Mitarbeiter, die Johnson Controls mit intelligenten Lösungen zu einem multiindustriellen Unternehmen der Spitzenklasse gemacht haben.

Dank einer starken globalen Automobilkonjunktur erzielte Automotive Experience einen Umsatz von 20,1 Milliarden US-$ und steigerte den Ertrag um 14 Prozent gegenüber 2014. Wir setzen weiterhin auf Innovation, um unseren Kunden weltweit neue Produkte bieten zu können. Hierzu führen wir ein Portfolio zentraler Mechaniken für Sitzsysteme, wie auch eine neue Sitztechnologie, die den Markt in die Zukunft des autonomen Fahrens führt.  

Building Efficiency erzielte einen Umsatz von 10,5 Milliarden US-$ und steigerte den Ertrag um 13 Prozent. Neue Projekte in allen Märkten, besonders aber in Nordamerika, weisen auf eine Erholung in einigen unserer wichtigsten Sektoren hin. Unsere Übernahme von Air Distribution Technologies (ADTI) verlief planmäßig und ergab in diesem Jahr rund 1 Milliarde US-$ Umsätze in Nordamerika. Zudem schlossen wir eine Joint-Venture-Vereinbarung mit Hitachi ab, die Johnson Controls zum weltweit größten Anbieter von HLK-Ausrüstung und -Steuerungen macht.

Power Solutions erzielte einen Umsatz von 6,6 Milliarden US-$ und steigerte den Ertrag um 9 Prozent; dies wurde ermöglicht durch ein größeres Volumen und steigende Nachfrage nach Absorbent Glass Mat (AGM)-Batterien. Dank unserer ausgereiften Batterielösungen können Automobilhersteller die gesamte technologische Palette nutzen, um weltweit die immer strengeren Bestimmungen für Energieeffizienz und Schadstoffausstoß zu erfüllen. In China, dem größten Markt für Fahrzeugbatterien, steigerten wir unseren Umsatz auf 331 Millionen US-$ und gaben Pläne für ein drittes Werk bekannt. Dieses soll bis 2018 in Shenyang entstehen und über eine Fertigungskapazität von 6 Millionen Batterieeinheiten verfügen.

Veränderungen im Portfolio

Wir unternehmen weiterhin wichtige Schritte hin zu einem Umbau unseres Portfolios und einer Neustrukturierung von Johnson Controls. Im Juli schlossen wir im Bereich Innenausstattung ein Joint-Venture mit Yanfeng Automotive Trim Systems ab, dem weltweit größten Anbieter von Automobilinnenausstattungen. Im September verkauften wir Global Workplace Solutions (GWS) für 1,47 Milliarden US-$ an die CBRE Group. Im Rahmen dieses Verkaufs wurde eine strategische Partnerschaft mit CBRE vereinbart, um den Kunden von CBRE die Technologien und Dienstleistungen von Johnson Controls zugänglich zu machen.

Im Juli kündigten wir die Umwandlung unseres Geschäftsbereichs Automotive Experience in eine eigenständige Aktiengesellschaft an. Diese Entscheidung steht im Einklang mit unserer strategischen Ausrichtung und sichert den langfristigen Erfolg beider Unternehmen. Das neue Unternehmen unter der Leitung von Chairman und CEO Bruce McDonald und Chief Operating Officer Beda Bolzenius wird einer der weltweit größten und besten Automobilzulieferer sein.

Die zentralen Geschäftsbereiche von Johnson Controls sind Building Efficiency und Power Solutions, die beide ein sehr robustes Wachstum im Gebäude- und Energiesektor versprechen.
Alex Molinaroli, Chairman, President und Chief Executive Officer

Zukünftige Chancen

Die zentralen Geschäftsbereiche von Johnson Controls sind Building Efficiency und Power Solutions, die beide ein sehr robustes Wachstum im Gebäude- und Energiesektor versprechen. Die weltweite Nachfrage nach Energie und die zunehmende Urbanisierung werden unser Wachstum anregen, da wir auf technologische Lösungen und das unübertroffene Fachwissen unserer Mitarbeiter zurückgreifen können, um Produkte und Lösungen zu entwickeln, die den Bedarf unserer Kunden noch im Entstehen befriedigen. Wir werden in unsere zentralen Geschäftsbereiche Steuerungen, HLK und Energiespeicherung investieren und zudem in benachbarte Märkte expandieren.

Auch im Angesicht großer Veränderungen bleiben unsere Vision und Strategie stabil. Unser Wachstum in den Märkten für Bauwesen und Energiespeicherung beruht auf der erprobten Unterstützung unserer Kunden mit hervorragendem Service, Produkten der Spitzenklasse und marktführenden Innovationen.  

Das Johnson Controls Operating System (JCOS) bündelt die Stärken des Unternehmens, um Geschwindigkeit, Flexibilität, Qualität und Produktivität zu steigern. Die Standardisierung dieser Methoden wird uns zum leistungsfähigsten produzierenden Unternehmen weltweit machen. JCOS berücksichtigt alle Kernkompetenzen, die Wert schaffen und Wettbewerbsvorteile ermöglichen. Bis 2020 werden dadurch zusätzliche Erträge in Höhe von 2 Milliarden US-$ erwartet.

Ein ebenso wichtiger Schlüssel für unser Wachstum ist China. Dank bewährter, auf lokalen Märkten relevanter Produkte, strategischer Partnerschaften und der nötigen Unternehmensgröße sind wir gut aufgestellt, auf die Bedürfnisse einer wachsenden Mittelschicht in Asien einzugehen. Bis 2020 planen wir Investitionen in Höhe von über 2 Milliarden US-$ in Asien, um die Fertigungskapazitäten zu erweitern, das Produktangebot auszubauen und neue Vertriebskanäle aufzubauen.

Am 9. Oktober feierte der Chairman und CEO von Johnson Controls, Alex Molinaroli, zusammen mit anderen Mitgliedern der Unternehmensleitung das 50-jährige Jubiläum der Notierung an der New Yorker Börse durch Läuten der Closing Bell®.



Unternehmensführung

Auch unsere Unternehmensleitung entwickelt sich weiter. Im September wurde Simon Davis zum Vice President Chief Human Resources Officer ernannt. Susan Davis leitet weiterhin maßgeblich unser wachsendes Managementteam für den asiatisch-pazifischen Raum und seine Aktivitäten, darunter den Bau unseres zweiten globalen Hauptsitzes in Shanghai. Die Bauarbeiten laufen planmäßig, die Eröffnung ist für 2017 festgesetzt. 

Joe Walicki wurde Anfang 2015 zum Vice President und President of Power Solutions ernannt. Er übernimmt den Bereich Power Solutions zu einem Zeitpunkt, an dem wir Energiespeicherlösungen einführen, die für eine Unterstützung des rasch wachsenden Marktes für alternative Energien und als Ausgangspunkt für neue Technologien entscheidend sind. Jeff Williams wurde in die neu geschaffene Rolle des Vice President Enterprise Operations and Engineering gewählt. Dort leitet er die allgemeine Produktionstätigkeit des Unternehmens, Beschaffungswesen und integrierte Lieferkette, sowie hoch entwickelte Fachbereiche in Fertigung und Ingenieurwesen.

Unser Aufsichtsrat begrüßt Juan Pablo del Valle Perochena, Chairman von Mexichem S.A.B. de C. V. Juan bringt aus seiner Tätigkeit im Aufsichtsrat einiger multinationaler, in den Vereinigten Staaten operierender Unternehmen und aus der Leitung der Immobilienoperationen und -investitionen des Familienunternehmens eine unverbrauchte globale Perspektive ein. Ebenso möchte ich Eugenio Clariond Reyes-Retana danken, der dem Aufsichtsrat seit 2005 angehört hat und sich nun von der Position zurückzieht. Wir schätzen und würdigen den Beitrag, den er für Johnson Controls geleistet hat.



Das neue Johnson Controls

Johnson Controls ist für ein solides Wachstum im Jahr 2016 und darüber hinaus gut aufgestellt. Trotz Abtrennung des Geschäftsbereichs Automotive erfüllen wir unsere strategischen und finanziellen Verpflichtungen. Aktuelle und zukünftige Übernahmen werden unsere Kernbereiche HLK und Batterien erweitern und unsere Beteiligung an den Wachstumsmärkten Bauwesen und Energie stärken. Das Johnson Controls Operating System trägt bereits zu unserem Erfolg bei und steigert unsere Ertragskraft. Unsere tagtäglichen Entscheidungen spielen unsere Stärken voll aus und lenken Investitionen in Kanäle, Märkte und Produkte, die Wachstum erzeugen und den Unternehmenswert steigern. Ich bin stolz auf unsere Erfolge und stolz auf unsere Mitarbeiter, die unsere Versprechen kontinuierlich umsetzen. Ich danke Ihnen für Ihre beständige Unterstützung.

Alex Molinaroli

Alex Molinaroli
, Chairman, President und Chief Executive Officer